Wir sind da, wo wir gebraucht werden.

Individuelle Beratung und das gesamte Spektrum der modernen Zahnmedizin – bei Ihnen vor Ort.

 

Regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen erhalten nicht nur die Lebensqualität, sondern senken durch den Erhalt des Krankenkassenbonus
die Kosten für Zahnersatz.Doch wer kümmert sich um die Zahngesundheit älterer oder pflegebedürftiger Menschen, die ihren Zahnarzt nicht mehr eigenständig aufsuchen können?

Die Lösung liegt nah: Wenn der Patient nicht zu uns kommen kann, dann kommen wir zum Patienten!

In unserer mobilen Praxis haben wir inzwischen in mehr als zehn Jahren Erfahrung in der Versorgung von Menschen mit eingeschränkter Mobilität gesammelt – mit dem gleichen umfangreichen Leistungsangebot wie in unserer Praxis. Unser mobiles Konzept für Sie Sie betreuen einen pflegebedürftigen Menschen bei sich zu Hause? Kein Problem, unsere mobile Praxis kommt zu Ihnen. Wir kümmern uns um die Zahngesundheit Ihres Angehörigen bei Ihnen vor Ortzeitnah und unkompliziert. Für unsere mobile Sprechstunde benötigen wir keine besonderen Einrichtungen oder Voraussetzungen, die Behandlung kann sowohl imSitzen wie auch im Liegen erfolgen. Und während der Behandlung der Patienten ist die Anwesenheit eines Angehörigen nicht erforderlich, so dass Sie Ihre Zeit optimal nutzen können – unsere Mitarbeiter kümmern sich darum, dass unsere Patienten sich wohlfühlen.

Wenn Sie es wünschen, nehmen wir vorab gerne Kontakt mit dem bisher behandelnden Zahnarzt auf und informieren uns über die bisherige Behandlung des Patienten, so dass eine nahtlose
Fortführung der bisherigen Behandlung gewährleistet ist.

… und die Kosten?

Für die mobile Sprechstunde fallen für Sie keine Kosten an, denn die Behandlung wird von den Krankenkassen übernommen. Unser mobiler Service kann Ihnen sogar dabei helfen Geld zu sparen, wenn Sie ihn regelmäßig wahrnehmen und sich so den Krankenkassenbonus erhalten.
Falls Sie dennoch lieber in unsere Praxis kommen möchten, können Krankentransporte oder ein Taxi organisiert werden. Diese Fahrtkosten werden nicht auf das Pflegegeld angerechnet.